Entschädigung wegen Klimawandel

Media

Am 24.11.2016 haben wir von Greenpeace Bochum gemeinsam mit den Ortsgruppen aus Essen, Düsseldorf und Köln sowie mit Fossil Free Deutschland, Germanwatch und Initiativen des Hambacher Forsts vor dem Landgericht in Essen protestiert. Denn der peruanische Bauer Saúl Luciano Lliuya hat den Kohleriesen RWE auf Schadensersatz verklagt, da ein schmelzender Gletscher aufgrund des Klimawandels sein Heimatdorf zu überschwemmen droht. Nun sollen diejenigen, die für den Klimawandel verantwortlich sind, die Kosten für einen Damm übernehmen. RWE's Anteil liegt dabei bei etwa 0,5 %.

Am 15.11.2016 wurde die Klage nach einer Vertagung vom Gericht abgewiesen. Höchstwahrscheinlich soll der Fall auf der nächsten Ebene weiterverhandelt werden.

 

 

Tags